Kristall-Energie-Arbeit

Bild Kristall-Energie-Arbeit

Kristall-Energie-Arbeit

Mit der Regenbogenbrücken-Aktivierung biete ich eine spez- ielle Form der Energiearbeit mit Bergkristallen an.

 

Aufbauend auf den craniosacralen Behandlungen ist das Ziel dieser Arbeit, die Aktivierung bestimmter Akupunkturpunkte, die unser physisches Meridiansystem mit einem kosmisch-geistigen Meridiansystem verbinden. Ich gehe davon aus, dass diese Verbindung ein wichtiger Schritt in der Entwicklung einer harmonischen Resonanz von Körper, Seele und Geist ist.

 

Die Regenbogenbrücke kann auch als eine Verbindung zwischen Persönlichkeit, höherem Selbst und spirituellem Überselbst verstanden werden. Ihre Aktivierung hilft uns in der Verarbeitung und Entfaltung höherer Bewusstseinsstrukturen.
Dieses System ist dem uns bekannten  Akupunktursystem mit seinen Meridianlinien übergeordnet. Seine axiatonalen Linien münden in ein fünf dimensionales Kreislaufsystem, das mit dem planetarische Energiegitterfeld und dem gesamten Universum verbunden ist.  Die axiatonalen Linien sind nicht auf Raum-Zeit begrenzt, wie wir sie kennen.

 

Sie sind endlos, jenseits von Zeit und speichern Energie und Information eines offenendigen Universums. Durch die Aktivierung bestimmter Bereiche dieses Systems im Menschen wird das Akupunkturdiagramm des menschlichen biologischen Systems mit übergeordneten astrobiologischen Entsprechungen in Resonanz gebracht werden.

 

Um eine höchstmögliche Präzision und Reinheit in diesem Aktivierungsprozess zu gewährleisten setze ich dabei spezielle Bergkristalle ein, die in der Behandlung ähnlich wie Akupunkturstifte benutzt werden. Ich möchte betonen, dass die Regenbogenbrücken-Aktivierung nicht sozusagen automatisch zur „Erleuchtung“ führt. Vielmehr schafft sie die Grundlagen zur Verarbeitung und Entfaltung höherer Bewusstseinsstrukturen. Eine Öffnung für diese Strukturen ist abhängig von der Fähigkeit und Bereitschaft des jeweiligen Menschen, sich von niederen Bewussteinsfeldern zu lösen und sich Höhererem Wissen zuzuwenden. Dabei kann die Regenbogenbrücken-Aktivierung unterstützend wirken.